Herzlich willkomen bei der Fotoschule für Essen, Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen, Wuppertal, Duisburg, Dortmund, Mülheim, Recklinghausen, Oberhausen u.a.
Fotoschule-Ruhr
Fotografieren lernen, von der Pike auf.
fsr_topimage_532_01

FAQ

Noch Fragen?
Falls Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte per Email an Herrn Striewisch.
Auf deiser Seite folgen einige Antworten auf häufig gestellte Fragen, so müssen Sie nicht auf meine Antwort warten.

"FAQ"

Wie läuft das mit der Anmeldung?
Das ist ganz einfach. Wenn Sie sich anmelden (egal ob über eines der Formulare auf diesen Seiten, per formloser Email, per Telefon oder per Brief), werden Sie auf der vorläufigen Teilnehmerliste für Ihren Wunschtermin eingetragen.
Wenn kein Platz mehr frei ist, werden Sie vorsorglich auf der Warteliste für den Termin eingetragen und natürlich umgehend informiert, damit wir gemeinsam nach einer Ausweichmöglichkeit suchen können.
Wenn dagegen noch ein Platz bei Ihrem Wunschworkshop frei ist, erhalten Sie umgehend per Email eine entsprechende Bestätigung. (Bitte melden Sie sich bei uns, Kontakt, wenn diese Bestätigung ausbleibt.) Bis dahin ist das alles für beide Seiten völlig unverbindlich.
Etwa zwölf Wochen vor dem Termin beginnt die zweite Phase der Anmeldung. Per Email erhalten Sie nun die endgültigen Anmeldeunterlagen sowie die Aufforderung zur Überweisung des Workshopbeitrages. (Bitte melden Sie sich bei uns, Kontakt, wenn diese Anmeldeunterlagen nicht bei Ihnen eintreffen.) Sobald Sie die Unterlagen ausgefüllt zurückgeschickt und die Überweisung vorgenommen haben, ist der Platz für Sie fest reserviert und je nach Workshop erhalten Sie nun auch schon Unterlagen zur Vorbereitung.
Sollten Sie die Anmeldung nicht innerhalb des in den Anmeldeunterlagen genannten Zeitraumes abschließen, werden wir versuchen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

Finden die Workshops nur in Essen statt?
Die Workshops können natürlich auch an anderen Orten stattfinden. Wenn Sie daran Interesse haben, können Sie den Dozenten buchen. Entweder stellen Sie dann selber die Räume und die Infrastruktur (Rechner, Beamer etc.) oder wir übernehmen für Sie auch die Organisation.
Solche Workshops sind in der Vergangenheit in erster Linie von Firmen und Organisationen zur Mitarbeiterschulung im Bereich Fotografie gebucht worden. Aber natürlich können auch Fotoclubs oder interessierte Einzelpersonen diesen Service in Anspruch nehmen.
Mehr Informationen dazu können Sie hier finden.

Zu Spezialthemen wie zum Beispiel Kugelpanorama oder Studiolicht ist auch eine Verknüpfung von (Einzel-) Unterricht und Job möglich. Sie buchen uns und wir schulen Sie, indem wir mit Ihnen zusammen direkt Ihren ersten Auftrag bearbeiten.

Speziell für das Thema Kugelpanorama ist auch ein Online-Traning per Telefon und Internet möglich.
Fragen Sie uns einfach per Email oder Kontaktformular.

Gibt es auch einen Workshop zu XYZ?
Zu Ihrem Wunschthema gibt es noch keinen Workshop?
Fordern Sie uns! Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, dann können wir gemeinsam mit Ihnen überlegen, welche Form von Workshop oder Indvidualschulung zu diesem Thema möglich ist.


Zu den ein- und mehrtägigen Workshops von Tom! Striewisch

Kann ich auch früher anreisen und/oder länger in Essen bleiben?
Falls Sie zum Kurs anreisen, können Sie ihn gerne mit einem kleinen Städtetrip verbinden und länger im Ruhrgebiet bleiben. Bei der Buchung der Unterkunft sind wir gerne behilflich.

Kann ich noch jemanden mitbringen?
Eine Teilnahme am eigentlichen Fotokurs ist aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer normalerweise nur für gebuchte Teilnehmer möglich.
Aber Sie können selbstverständlich noch weitere Personen zu dem Wochenende mitbringen, die dann auch an der Führung teilnehmen können.
Diese Teilnahme an der Führung sollte vorher bei mir angemeldet werden, damit ich entsprechende Plätze (je 9,00 Euro) reservieren kann.
Wenn Ihre Begleitung nur die Übernachtung in Anspruch nehmen will, ist auch das möglich. Sollten Sie ein Doppelzimmer wünschen, informieren Sie mich bitte entsprechend.

Ist meine Kamera "gut genug"? Brauche ich eine besondere Kamera?
Nein, es muss keine spezielle Kamera sein.
Es sind gerade für die Grundlagenkurse keine besonderen Funktionen nötig. Deshalb ist auch der Typ der Kamera für die Schulung unwichtig. Es ist egal, ob es sich um eine Sucherkamera, Bridgekamera, spiegellose Systemkamera oder DSLR handelt. (Das ist leid immer noch nicht selbstverständlich bei Fotokursen).
Auch die konkrete Kameramarke ist nebensächlich, aufgrund meiner langen Erfahrung kann ich Sie an allen Kameras schulen.

Grundsätzlich gilt natürlich: Je mehr Sie an der Kamera einstellen können, desto mehr können Sie das Gelernte auch gleich in der Praxis ausprobieren. Wenn Ihre Kamera die Wahl zwischen (keine Sorge, was das alles bedeutet, können Sie in Ruhe im Kurs lernen) Blendenvorwahl (meist steht dann auf dem Einstellrad "A" oder "AV"), Zeitvorwahl ("S" oder "T"), Programmautomatik ("P") und manueller Einstellung ("M") zulässt, ist die Kamera bereits passend für den Kurs ausgestattet.
Wenn Sie unsicher sind, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Brauche ich eine (eigene) Digitalkamera?
Die Kurse sind eine Mischung aus Theorie und Praxis. Um das Gelernte direkt ausprobieren zu können, benötigen Sie eine Kamera.
Falls Sie zu Zweit teilnehmen, können Sie sich gerne eine Kamera teilen, das ist kein Problem.

Ich habe noch gar keine Kamera.
Falls Sie noch gar keine Kamera haben, dann leihen Sie sich doch eine aus. Entweder im Kreis Ihrer Freunde und Verwandten, oder bei uns. Wir verfügen über ein begrenztes Kontingent an Leihkameras, dei wir zur Verfügung stellen können.
Bitte weisen Sie uns aber schon bei der Anmeldung auf evtl. Bedarf hin.

Ich möchte erst nach dem Kurs eine Kamera kaufen.
Perfekt, nehmen Sie mit einer Leihkamera teil und lernen Sie schon vor dem Kauf, was für Sie wichtig und passend ist.
So können Sie die Kaufentscheidung viel besser treffen und man schwatzt Ihnen auch nicht so schnell was auf. Wir beraten Sie im Kurs gerne, und das ganz ohne Verkaufsabsicht.

Brauche ich eine digitale Kamera?
Die grundlegenden Einstellungen zur Belichtung und Autofokus unterscheiden sich kaum zwischen digitalen und analogen Kameras, das im Kurs Gelernte können Sie also auch in weiten Telen in der analogen Praxis anwenden.
Und mit Tom! Striewisch haben Sie einen in der Dunkelkammer versierten Fotolehrer.

Aber, die Kurse sind auf die Verwendung digitaler Kameras abgestimmt. Denn damit kann man einfach am schnellsten die Auswirkungen bestimmter Einstellungen an der Kamera überprüfen und vergleichen.
Sie sollten also für den Kurs eine digitale Kamera einsetzen.
(Fragen Sie im Falle des Falles bei der Anmeldung einfach nach einer Leihkamera für den Kurs.)

Was muss ich mitbringen?
Gute Laune!
Sie brauchen tatsächlich nur die (Digital-) Kamera, geladene Akkus und die Speicherkarte(n).
Wenn Sie wollen, können Sie natürlich gerne weiteres Zubehör wie Wechselobjektive, Stativ oder Blitz mitbringen. Aber belasten Sie sich nicht zu sehr mit einer großen Kameratasche.
Wichtig: Sie sollten Schuhwerk und Kleidung darauf abstimmen, dass Sie durch ein ehemaliges Zechengelände laufen, da gibt es halt die eine oder andere dreckige Ecke. Und wir sind natürlich der Witterung ausgesetzt, im Winter brauchen Sie etwas wärmendes, im Sommer dagegen eventuell eher Sonnenschutz.

Kann ich schon zur Vorbereitung etwas lernen?
Sie kommen zum Kurs zum lernen, nicht zum können. Sie müssen also im Vorfeld überhaupt nichts lernen.
Aber sie dürfen sich natürlich vorbereiten.
Dafür gibt es seit über 20 Jahren (immer wieder aktualisert und überarbeitet) meinen "Fotolehrgang". Sie finden ihn im Internet unter www.fotolehrgang.de, evtl. haben Sie ihn ja auch schon in Buchform (und sparen bei der Kursbuchung 5€ bzw. 10€). Und falls nicht, dann zahlen Sie die volle Gebühr, erhalten dadurch aber auch kurz vor dem Kurs das Buch in Form einer PDF Datei.

Zur Sicherheit noch eimnal: Sie müssen nichts können und nichts vorbereiten, es handelt sich um einen Grundlagenkurs für (Wieder-) Einsteiger.
Das Buch müssen Sie also nicht vorher lesen, ich bin live vor Ort, Sie können mich persönlich fragen. Das Buch hilft Ihnen später nach dem Kurs beim Üben und vielleicht aufkommenden Fragen.
Und dafür gibt es dann ja auch noch das regelmässige Teilnehmertreffen und die Fotosprechstunde.

''DER GROSSE HUMBOLDT FOTOLEHRGANG'' von Tom! Striewisch
Für den Workshop auf Zeche Zollverein gibt es bei der Anmeldung 10,00Euro (zweitägiger Workshop) bzw. 5,00 Euro (eintägiger Workshop) Nachlass, wenn Sie (bzw. der Beschenkte) das Buch " Der große humboldt Fotolehrgang" (439 Seiten, viele Illustrationen, 19,95 Euro
ISBN: 3869101938 ) haben.

Das Gebiet von Zeche Zollverein (und der angrenzenden Kokerei) bietet unglaublich viele reizvolle Motive, so dass es für einen Fotokurs geradezu ideal ist.
Und durch die Lage mitten in der Ruhrstadt mit den vielen Museen, Theatern und Musicals bietet Zollverein auch für den nichtfotografischen Teil des Wochenendes viele Möglichkeiten.

Richtet sich der Grundlagenworkshop nur an Anfänger oder sind dort auch Fotografen, die bereits eine Weile fotografieren, gut aufgehoben?
Es handelt sich bei den Grundlagenworkshops um Kurse für Anfänger. Aber auch mancher fortgeschrittener Hobbyfotograf hat noch Defizite aus dem Bereich der Grundlagen.
In den Workshops gibt es deshalb gelegentlich ein gemischtes Publikum.
Das war bisher nie ein Problem, alle haben ihren Teil mit nach Hause nehmen können.
Aber, die Anfänger stehen immer im Zentrum des Kurses. Ihre grundlegenden Fragen bestimmen den Ablauf.
Am ersten Tag gibt es zu Beginn einen Schnelldurchlauf durch die Technik, das ist in der Regel aber auch für die Leute mit Erfahrung interessant, weil es auch bei diesen oft an der einen oder anderen Stelle etwas hakelt.
Der dann folgende Praxisteil wird von den Teilnehmern eher unterschiedlich genutzt, die Anfänger kleben meist an den Rockzipfeln des Dozenten und fragen mehr, als das sie fotografieren.
Die Erfahrenen dagegen nutzen gern das Angebot der schnellen Rückfragemöglichkeit bei speziellen (dann oft eher gestalterischen) Problemen.

Der Bildbesprechungs- und Bildbearbeitungsteil am zweiten Tag macht n Bezug auf die Bedeutung für die Teilnehmer wohl mehr als die Hälfte des Workshopinhalts aus.
Hier profitieren Anfänger und Fortgeschrittene dann gleichermaßen.

Wenn Sie unsicher sind, ob sie nicht schon zuviel wissen für einen Grundlagenkurs, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Gibt es hier keine Fotos von glücklichen Kursteilnehmern zu sehen? Warum das denn? Alle anderen machen doch Werbung damit?
Der Grund ist ganz einfach, ich halte nichts davo,n mit gecasteten Fotoamateurdarstellern eine Schulungssituation nachzustellen, in der lauter jung dynamisch smarte Menschen vermeintlich Fotografieren lernen. Und in den realen Kursen sollen die Teilnehmer meine volle Aufmerksamkeit haben und nicht davon abgelenkt werden, dass sie evtl. selber fotografiert werden.
Machen Sie es sich doch ganz einfach, schauen Sie den Spiegel und lächeln Sie. So ungefähr werden sie nach dem Kurs aussehen!



Keine passende Antwort gefunden?

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, melden Sie sich bei uns. Hier finden Sie die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten

A
B
C
D