Fotografieren lernen: Fotokurs Zeche Zollverein – Das Original! - Der Fotokurs in Essen / Zeche Zollverein - Zwei Tage - mit Tom! Striewisch.

Du suchst ein Geschenk für einen Fotografen?

Dann bist Du hier genau richtig - Und das Schenken ist bei uns besonders leicht.
Warum? Das kannst Du hier lesen.

Ein Fotoworkshop ist ein großartiges Geschenk, ob zu Weihnachten, zum Geburtstag, zum Abitur, zum Ruhestand usw.. Aber da gibt es ein Problem...

Was und wann?

Welcher Kurs soll es denn sein? Und welches Datum passt am besten?
Meine Fotokurse werden seit über 20 Jahren gerne verschenkt.
Und weil ich in der Zeit schon häufig mit der Situation zu tun hatte, dass ein Kurs verschenkt werden soll, aber ohne verräterische Rückfrage mit dem Beschenkten nicht klar war, welcher Kurs an welchem Datum am besten geeignet wäre, habe ich mir dafür eine Lösung überlegt.

Lösung 1, wenn der Kurs schon feststeht

Falls Du schon einen konkreten Kurs ausgewählt hast, kannst Du über das Inhaltsverzeichnis direkt zur Seite für diesen Kurs gehen und Dich dort anmelden.
Den Termin kannst Du dann direkt aussuchen oder auch später noch (mit dem Beschenkten?) festlegen.

Lösung 2, wenn der Kurs noch unklar ist

Es ist aber nicht immer leicht, den passenden Kurs und einen passenden Termin ohne Rücksprache mit dem oder der "zu-Beschenkenden" zu finden.
Aus diesem Grund kannst Du, falls Du den Kurs noch nicht festlegen willst, bei uns auch unverbindlich buchen und auch ohne vorherige Zahlung einen Gutschein erhalten.
Die Einzelheiten legst Du dann einfach (mit dem Beschenkten) später selber fest.

Das ist in jedem Fall unverbindlich und Du musst im Vorfeld nichts bezahlen, dann muss ich kein fremdes Geld verwalten und Du hast noch alles in der Hand. Meine Bankverbindung erhältst Du erst einige Wochen vor dem dann später ausgesuchten Kurs.

Gutschein verschenken? Hier Klicken!

Du willst selber Fotografieren lernen?
Dann darfst Du Dir natürlich den Fotokurs auch gerne selber schenken.

Fotografieren lernen / Zeche Zollverein in Essen

Das Original mit Tom! Striewisch.

Wenn Du wissen möchtest, was du schon bei der Aufnahme gegen ausgebrannte Himmel, verwackelte Bilder, komische Farben oder unscharfe Motive machen kannst, bisher aber überhaupt noch gar keine Ahnung von fotografieren hast, dann bist du hier genau richtig!

Schon seit langem findet dieser Fotokurs zu den Grundlagen der Digitalfotografie das ganze Jahr über mehr oder weniger regelmässig ein bis zweimal im Monat (im Sommer gelegentlich auch öfter) und fast immer an Wochenenden statt.

Mein Ziel ist es, dass Du nach dem Kurs mit der Fototechnik in Bezug auf
  • Belichtungsautomatik und Eingriffsmöglichkeiten
  • Belichtungsmessung
  • Belichtungszeit
  • Blende
  • Weißabgleich
  • Brennweite,
  • Autofokus
vertraut bist.
Dabei geht es mir vor allem auch um den Einfluss dieser technischen Optionen auf die Bildgestaltung.
Am zweiten Tag werden wir uns nach einem Wiederholungsteil mit den Möglichkeiten der Bildbearbeitung besprochen.
Wir werden sehen, wie mit Lightroom, DXO, Luminar und anderen Programmen die Bildgestaltung durch eine angemessene Ausarbeitung der Bilder unterstützt und die Bilder damit optimiert werden können.
Speziell die bei der Aufnahme nicht mögliche nachträgliche selektive Veränderung von Helligkeit und Kontrast und die möglichen Anpassungen der Farbstimmung zur Beeinflussung der Bildgestaltung werden in diesem Kursteil erklärt. Aber natürlich auch eher technische Punkte wie Schärfung etc.
auf Zollverein


Da die Teilnehmer nicht nur aus dem Ruhrgebiet anreisen, sondern oft aus dem gesamten deutschsprachigen Bereich Europas stammen, sind die höchstens zur Verfügung stehenden 10 Plätze immer wieder schnell vergeben.

Falls Du wissen möchtest, was andere von den Kursen mit mir, halten, findest Du hier Erfahrungsberichte von Teilnehmern.
Falls Du eher misstrauisch bist und glaubst, ich hätte das alles selbst verfasst, dann findest Du hier Erfahrungsberichte von Teilnehmern in einem Forum, die ich nicht so einfach beeinflussen kann. Und wenn das nicht reicht, kannst Du auch einen Artikel der Zeitschrift Handelsblatt zu diesem Workshop lesen.


Die aktuellen Termine:
25.05.24/26.05.24 (Sa./So.)
13.07.24/14.07.24 (Sa./So.)
10.08.24/11.08.24 (Sa./So. Neu)
21.09.24/22.09.24 (Sa./So.)
09.11.24/10.11.24 (Sa./So. Neu)
27.12.24/28.12.24 (Sa./So. Neu)

(weitere Termine sind in Planung)
gruen = der Platz ist noch frei
gelb = eine Anmeldung liegt vor, der Platz ist reserviert
00.00.00 Der Termin ist ausgebucht.
(Hinweis: Diese Liste wird so häufig wie möglich aktualisiert. Trotzdem können auch dann, wenn ein Termin noch nicht als voll markiert ist, schon alle Plätze vergeben sein.
Bitte warte deshalb mit Buchungen (z.B. für Bus, Bahn oder Flug) bis Du eine endgültige Zusage per Email hast.)

Für wen ist der Kurs gedacht?
Es handelt sich um einen Kurs, der sich speziell an Anfänger richtet und in dem ich die Grundlagen vermitteln möchte.

Hier muss kein Teilnehmer (und natürlich auch keine Teilnehmerin!*) Angst haben, sich zu blamieren oder etwas nicht zu verstehen.
Es waren schliesslich alle einmal Anfänger - und ich sehe meine Aufgabe darin, alle Fragen zu beantworten.
Die Aufgabe der Teilnehmer ist es, Fragen zu stellen!

Wer schon ein paar Erfahrungen in der Fotografie gesammelt hat und sein Wissen in der Fotografie überprüfen und auf ein gesundes Fundament stellen will, ist auch gerne gesehen.

(*)
Dass die Fotografie schon lange nicht mehr in Männerhand ist, zeigt mir die über die Jahre beständig wachsende Anzahl an Teilnehmerinnen in den Kursen. Mittlerweile stellen sie oft sogar die Mehrheit.

Alle Wunschtermine belegt?
Die Workshoptermine sind manchmal schon auf Monate hin ausgebucht, gerade vor Weihnachten und zu den Sommermonaten passiert das schnell.
Das sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich freue mich zwar über den Erfolg, würde aber gerne allen Interessenten die Gelegenheit geben, zeitnah an einem Workshop teilzunehmen.
Aus diesem Grunde habe ich den eintägigen Grundlagenkurs eingerichtet.
Freie Termine für diesen Kurs findest Du hier
Siehe auch nächster Punkt "Warteliste".

Warteliste?
Sollte Dein Wunschtermin bereits belegt sein, kannst Du Dich trotzdem dafür anmelden, Du erhältst dann einen Platz auf der Warteliste.
Sollte ein Teilnehmer seine Reservierung nicht nutzen oder an dem Fotokurs nicht teilnehmen können, erhältst Du eine entsprechende Information per Email oder SMS und kannst dann "nachrücken".
Ausserdem wirst Du automatisch informiert, sobald ich neue Fotokurstermine ankündige. Dann hast Du gute Chancen, frühzeitig einen freien Platz zu finden.

Geschenkidee
Die Fotokurse werden gerne als Geschenk genutzt, was mich sehr freut. Weitere Informationen zu der Anmeldung für den zweitägigen Fotokurs als Geschenk findest Du im Anmeldebereich weiter unten auf dieser Seite.
(Falls schon alle Plätze belegt sein sollten, findest Du hier Alternativen.)
Suchest Dir zum Verschenken einfach einen möglicherweise passenden Termin aus und reservier einen Platz auf Deinen Namen.
Du kannst das Datum aber auch gerne offen lassen und den Termin erst später festlegen.
Die Angaben zum Beschenkten kannst Du bereits jetzt bei der Anmeldung oder auch später machen.
Wenn Du mich darüber informierst, dasss es sich um ein Geschenk handelt, füge ich meiner Bestätigungemail einen Gutschein als PDF-Datei bei. Diesen kannst Du dann ausdrucken, ausfüllen und überreichen.

Der Ablauf
Am ersten Tag des Workshops (meist ein Samstag), kann nach einer fachkundigen Führung (ca. 11:00) auf Zeche Zollverein (Weltkulturerbe) jeder Teilnehmer seine eigenen Bilder dieser imposanten Anlage fotografieren.

Zu Beginn dieses Fototeils steht dann eine kleine theoretische Einführung auf dem Plan.
Dabei werde ich die grundlegenden Themen der Digitalfotografie, z.B. die verschiedenen Automatiken, Belichtung, Belichtungszeit, Blende, Brennweite, Weißabgleich, etc. erklären.
Im dann folgenden Praxisteil stehe ich dann den Teilnehmern bis zum Abend (Ende ca. 18.00 Uhr) als Fotolehrer zur Seite und freue mich über Fragen.

Hier auf Zollverein, am "Eiffelturm des Ruhrgebietes", gibt es eine Fülle außergewöhnlicher Motive zu entdecken. Faszinierende Industriearchitektur, Fördertürme, unterschiedliche Landschaftseindrücke und die strukturierte, abstrakte Welt der Technikdetails zeigen sich dem fotografischen Blick genauso wie die seit der Stillegung gewachsene Einheit von Natur und Technik.

Nach dem Fotografieren kannst Du den Samstagabend individuell nutzen.

Der zweite Workshoptag (meist ein Sonntag) beginnt um 11:00.
Dann treffen wir uns in meinem Schulungsraum um einige Themen zu wiederholen und die entstandenen Bilder zu besprechen. Ich werde Tipps und Hinweise zur Gestaltung und zur weiteren (Bild-) Bearbeitung geben.
U.a. kommen dabei als Software Lightroom (Classic) und Photoshop zum Einsatz.

Wintertermine
Bei den Winterterminen von November bis März wird der fotografische Teil samstags bzw. am ersten Tag direkt um 11.00 beginnen, um das Tageslicht auszunutzen. Der offizielle Workshopteil endet in diesem Fall um 16.00 Uhr.
Die Führung kannst Du im Anschluß besuchen.
Sollte das Wetter einen Aussentermin auf der Zeche unmöglich machen, weichen wir auf den Seminarraum aus.

Nach der Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt in zwei Teilen.
Mit dem folgenden Formular kannst Du Dich unverbindlich für den Workshop anmelden und Dir so einen freien Platz sichern. Du erhältst dann nach kurzer Zeit eine Bestätigung per Email.
Frühestens etwa zwölf Wochen vor dem Workkshoptermin startet der zweite Teil der Anmeldung.
Ich schicke Dir dann eine weitere Email mit den endgültigen Anmeldeunterlagen und den Informationen zur Zahlung der Kursgebühren.

Mit dem ersten Teil der Anmeldung sicherst Du Dir einen freien Platz im Fotokurs, aber erst mit dem zweiten Teil wird die Anmeldung für Dich verpflichtend.
Erst nach erfolgter Zahlung der Kursgebühren bist Du an den Termin gebunden, vorher kannst Du Dir problemlos noch anders überlegen. (Die weiteren Storno-Möglichkeiten findest Du in der Anmeldungsemail.)
Dies Vorgehen erleichtert die Terminwahl speziell dann, wenn der Fotokurs ein Geschenk sein soll. Denn auch wenn Du den Terminplan des zu Beschenkenden nicht 100%ig kennst, kannst Du so einfach einen Kurs auswählen, den der Beschenkte vermutlich wahrnehmen kann. Dadurch ist erst einmal einer der oft schnell belegten Plätze im Fotokurs sicher.
Und falls Du mit der Einschätzung falsch lagst, kann bis zur Zahlung der Teilnahmegebühren der Termin dann noch verlegt werden.
Da es fast immer auch Teilnehmer auf der Warteliste gibt, kann auch in anderen Fällen meist noch kurzfristiger, also auch nach der zweiten Anmeldephase, eine Terminänderung durch Dich stattfinden.
Das sollte aber die Ausnahme sein, da es einiges an Aufwand verursacht.

Du benötigst eine Übernachtungsmöglichkeit?
Dann vermerke das bitte im Anmeldeformular, ich kann Dir dann eine Liste mit Unterkünften zusenden.

Die Kameramarke spielt keine Rolle. Aufgrund meiner langen Erfahrung ist es völlig egal, ob Du eine Canon, Nikon, Sony, Olympus, Fuji, Pentax, Panasonic oder.. zum Fotokurs mitbringst.
Du kannst mit jeder Marke lernen und ich kann es Dir mit jeder erklären.
Und auch der Kameratyp ist nebensächlich, es spielt keine große Rolle ob es sich um eine "spiegellose" Systemkamera, eine Spiegelreflexkamera, eine Bridgekamera oder eine Kompaktkamera handelt.
Es gibt dabei jedoch eine Einschränkung: je mehr Einstellungen Ihre Kamera zulässt, desto mehr kannst Du im Kurs ausprobieren.

Falls Du planst, Dir eine neue Kamera zu kaufen, so warte damit bitte bis nach dem Kurs. Die Kaufentscheidung wirst Du mit dem erworbenen Wissen viel besser und überlegter treffen können.

Wenn Du noch gar keine Kamera hast und Dir auch keine leihen kannst, kann ich Dir auch eine meiner Leihkameras zur Verfügung stellen. (Der Umfang an Leihkameras ist aber begrenzt, deshalb geht das nur nach vorheriger Absprache.)

Der eine oder andere wunderte sich schon, dass ich Fotokurse mit Außentermin auch im Winter anbiete. Aber die Erfahrung der letzten fast 20 Jahren mit meinen Fotokursen hat gezeigt, dass eher mal ein Kurs im Sommer verregnet ist.
Im Winter ist es zwar kalt, aber dagegen gibt es warme Kleidung. Und als Entschädigung für die Kälte ist das Licht ist im Winter oft sehr schön, weil die Sonne schräger steht und die Landschaft und die Architektur so intensiver vom Licht modelliert werden.
Und wenn es ganz dicke kommt, können wir uns auch drinnen aufwärmen, auch wenn das in den letzten Jahren nur selten nötig war.

Falls Du nicht gut zu Fuß bist, ist eventuell der eintägige Grundlagenkurs besser für Sie geeignet.
Keine Sorge, wir machen keinen Gewaltmarsch, sind aber am ersten Tag (Zeche) recht viel zu Fuß unterwegs. Es gibt immer wieder Gelegenheiten, sich kurz zu setzen. Und wir machen auch einen etwas längeren Aufenthalt im Cafe.
Aber wir werden auch so zwei oder drei Kilometer laufen. Das Gelände ist zum Teil asphaltiert, es gibt aber auch paar unbefestigte Wegstücke. Es ist ein altes Industrieareal mit unebenen Böden etc.
Und "unseren" Platz im Cafe erreicht man nur über eine Treppe.

Solltest Du nicht gut zu Fuß sein, empfehle ich eher den eintägigen Kurs. Da sind die Strecken kürzer und es ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Es gibt behindertengerechte Zugänge, Aufzüge etc.

Falls Du Fragen hast, kannst Du mir gerne eine Email schreiben, anrufen oder einfach das Anmeldeformular weiter unten auf dieser Seite dafür "zweckentfremden".


   

Kosten
Die Teilnahme am zweitägigen Workshop kostet 169,00Euro.

Im Workshoppreis ist, neben der Teilnahme an meinem Workshop von, auch umfangreiches Lehrmaterial (PDF-Datei) mit den Unterlagen aus dem "Fotolehrgang im Internet" enthalten.
Da der Inhalt zum überwiegenden Teil mit dem Inhalt des Buches "Der große Humboldt-Fotolehrgang" identisch ist, können Käufer des Buches auch auf die Unterlagen verzichten und dabei 10,00 Euro sparen.

Die optionale Führung "Über Kohle und Kumpel" ist sehr empfehlenswert. Sie ist aber unabhängig vom Fotokurs und keine Pflichtveranstaltung. Falls Du daran teilnehmen möchtest, musst Du am Tag der Führung dafür 11,00 Euro bezahlen. (Auf Wunsch kann ich Karten reservieren.)

Anmeldeformular

Ihre Daten werden mittels SSL-Verschlüsselung übermittelt und Ihre E-Mail-Adresse wir dabei nicht automatisch übertragen. Füllen Sie deshalb bitte auf jeden Fall das Feld "E-Mail-Adresse" im Webformular aus, ohne Emailadresse kann ich Ihnen nicht auf die Anfrage antworten.
Alle weiteren Felder sind optional.

Aber bitte berücksichtigen Sie, dass manches mal die spätere Kommunikation per Email z.B. durch Spamfilter nicht funktioniert.
In einem solchen Fall kann es hilfreich sein, wenn Sie Namen, Anschrift und vor allem eine Telefonnummer angegeben haben. So kann ich versuchen, auf anderem Wege mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass diese Angaben keine Pflichtangaben sind.
Das Feld "Spamschutz" muss ausgefüllt werden.


Bitte trage im nun folgenden Formular zuerst die Angaben des Anmelders ein. Wenn Du selber teilnehmen oder den Kurs verschenken möchtest, müssen hier Deine Angaben hin. Falls es sich um ein Geschenk handelt, kann Du den Beschenkten dann weiter unten im Formular noch zusätzlich eintragen.

(*) = Pflichtfelder

Spamschutz(*)
Die Summe aus achtzehn und sechs:
(in Ziffern)




Die Anmeldung für den Kurs erfolgt durch:

Herr      Frau
Vorname:

Nachname:

Straße und Hausnummer:

Postleitzahl:

Ort:

E-Mail(*):

Festnetz:

Mobil:




Mein Wunschtermin:

Ich habe Interesse an Vorschlägen für Hotels/Pensionen.

Der Teilnehmer besitzt bereits das Buch " Der große Humboldt-Fotolehrgang" und möchte deshalb auf das Lehrmaterial verzichten und 10,00 Euro sparen.
Die letzten beiden Worte auf Seite 160
unten lauten :
(Kann auch später nachgereicht werden.)



Geschenk
Der Workshop wird gerne als Geschenk genutzt, darüber freue ich mich sehr. Damit der Beschenkte aber nicht zu früh vom Geschenk erfährt, hier noch einmal der Hinweis, dass weiter oben nicht die Angaben zum Beschenkten stehen sollten, denn die Bestätigungsmeail etc. wird an die oben aufgeführte Person verschickt.


In den folgenden Feldern kannst Du Angaben zum Empfänger des Geschenks, also zum späteren Teilnehmer machen. Wenn es kein Geschenk ist, kannst Du die Felder einfach leer lassen.

Teilnehmen wird:
Herr      Frau
Vorname:

Nachname:

Straße und Hausnummer:

Postleitzahl:

Ort:

E-Mail:

Festnetz:

Mobilfunk:


Fragen und Hinweise
Falls Du noch Fragen oder Hinweise hast, kannst Du sie hier eintragen:

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung




Sie suchen Geschenke für Fotografen? Hier werden Sie fündig:
Geschenke für Fotografen!






Mit meinem Nachnamen muss man schon mitdenken...

Ich schalte seit zwanzig Jahren keine Werbung für meine Kurse und trotzdem sind sie sehr häufig ausgebucht.
Das liegt auch an den vielen Empfehlungen, an der Mund-zu-Mund-Propaganda. Danke dafür.

Leider ist mein Nachname aber nicht einfach, so dass er bei mündlichen Empfehlungen gerne mal falsch verstanden wird.
Und dann wird in der Folge nach "Fotokurse Striewitz" oder "Fotokurse Striebisch" usw. gesucht. ;-)

Das ist eigentlich ja kein Problem, ich kenne das schon mein ganzes Leben lang, es gibt halt die typischen Verhörer und Verschreiber.
Aber mit dem falschen Namen als Suchbegriff für Fotokurse findet man mich nicht. Und das wäre ja doch schade.

Damit mich die Interessenten trotzdem finden führe ich hier für die Suchmaschinen zusätzliche typische Verhörer oder Verschreiber auf:
Fotokurs Striebisch
Fotokurs Stribisch
Fotokurs Striewitsch
Fotokurs Striwitsch
Fotokurs Striewitz
Fotokurs Striwitz
Fotoworkshop Striebisch
Fotoworkshop Stribisch
Fotoworkshop Striewitsch
Fotoworkshop Striwitsch
Fotoworkshop Striewitz
Fotoworkshop Striwitz
Fotoschule Striebisch
Fotoschule Stribisch
Fotoschule Striewitsch
Fotoschule Striwitsch
Fotoschule Striewitz
Fotoschule Striwitz

Danke für die Aufmerksamkeit!





.