Fotografieren lernen: Das Blitzlicht - Grundlagen Fotokurs mit Tom! Striewisch.

Du suchst ein Geschenk für einen Fotografen?

Dann bist Du hier genau richtig - Und das Schenken ist bei uns besonders leicht.
Warum? Das kannst Du hier lesen.

Ein Fotoworkshop ist ein großartiges Geschenk, ob zu Weihnachten, zum Geburtstag, zum Abitur, zum Ruhestand usw.. Aber da gibt es ein Problem...

Was und wann?

Welcher Kurs soll es denn sein? Und welches Datum passt am besten?
Meine Fotokurse werden seit über 20 Jahren gerne verschenkt.
Und weil ich in der Zeit schon häufig mit der Situation zu tun hatte, dass ein Kurs verschenkt werden soll, aber ohne verräterische Rückfrage mit dem Beschenkten nicht klar war, welcher Kurs an welchem Datum am besten geeignet wäre, habe ich mir dafür eine Lösung überlegt.

Lösung 1, wenn der Kurs schon feststeht

Falls Du schon einen konkreten Kurs ausgewählt hast, kannst Du über das Inhaltsverzeichnis direkt zur Seite für diesen Kurs gehen und Dich dort anmelden.
Den Termin kannst Du dann direkt aussuchen oder auch später noch (mit dem Beschenkten?) festlegen.

Lösung 2, wenn der Kurs noch unklar ist

Es ist aber nicht immer leicht, den passenden Kurs und einen passenden Termin ohne Rücksprache mit dem oder der "zu-Beschenkenden" zu finden.
Aus diesem Grund kannst Du, falls Du den Kurs noch nicht festlegen willst, bei uns auch unverbindlich buchen und auch ohne vorherige Zahlung einen Gutschein erhalten.
Die Einzelheiten legst Du dann einfach (mit dem Beschenkten) später selber fest.

Das ist in jedem Fall unverbindlich und Du musst im Vorfeld nichts bezahlen, dann muss ich kein fremdes Geld verwalten und Du hast noch alles in der Hand. Meine Bankverbindung erhältst Du erst einige Wochen vor dem dann später ausgesuchten Kurs.

Gutschein verschenken? Hier Klicken!

Du willst selber Fotografieren lernen?
Dann darfst Du Dir natürlich den Fotokurs auch gerne selber schenken.

Das Blitzlicht - Grundlagen

Workshopleiter: Tom! Striewisch

Viele der kleinen kompakten Blitzgeräte fristen leider ein ungeliebtes Dasein.
Ihr Licht gilt als "unschön" und meist werden sie nur als "Hellmacher" benutzt — und auch das nur, wenn es nun gar nicht mehr anders geht und dem geplanten Bild eine krasse Unterbelichtung oder der Untergang im Rauschen hoher ISO-Werte droht.
Und die Ergebnisse scheinen die Vorurteile über den Aufsteckblitz zu bestätigen. Ein überblitzter Vordergrund und abgesoffene Tiefen, so etwas taugt gerade mal für Belegfotos für die Versicherung.
Das muss aber nicht sein.

Mit ein bisschen Überlegung und Experimentierfreude kann man mit diesen Blitzgeräten auch im normalen fotografischen Alltag viel Freude haben.
Genau darum soll es in diesem Workshop gehen. Wir werden uns nach einem kurzen Theorieteil in der Praxis mit den Aufsteckblitzen beschäftigen.
Es handelt sich um einen Grundlagenkurs an einem Abend, wir werden uns im Praxisteil deshalb in erster Linie um die grundlegenden und allgemeinen Fragen der Blitzlicht-Fotografie kümmern. Spezielle Blitzsysteme und Studioblitzgeräte werden dabei keien Rolle spielen.

Das Blitzgerätz, für viele ein Buch mit sieben Siegeln
Der Aufsteckblitz, für viele ein Buch mit sieben Siegeln

 
Der Workshop beinhaltet folgende Themenschwerpunkte:
  • Synchronzeit? Welche?
  • Bedeutung der Leitzahl
  • Diverse Lichtformer und Wirkungsweisen im Überblick
  • Improvisierte Reflektoren
  • Grundlagen "Strobist" -techniken
  • Welches Zubehör?
  • Ultrakurzzeitbelichtung
  • u.v.m. ...
Für eigene Experimente sollte die eigene Kamera (am besten eine DSLR) zusammen mit einem passenden Blitz (kann geliehen sein, sollte aber zur Kamera passen) mitgebracht werden.
Die Kamera sollte über einen Standardblitzschuh mit Mittelkontakt und/oder einen Synchronanschluss verfügen. (Bei Sony/Minolta ist ein Adapter erforderlich.)
Soweit vorhanden bitte die Bedienungsanleitungen (Kamera und Blitz) mitbringen.

Ort:
Schulungsraum der Fotoschule-Ruhr im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Wann und wie lange und wieviele:

Der Workshop findet in der Regel an einem Werktag abends statt und dauert zweieinhalb Stunden (19:00 bis 21:30), evtl. auch etwas länger. Er ist für bis zu 10 Teilnehmer ausgelegt.

Kosten:
Die Workshop-Gebühr beträgt 49,00 Euro.

Die Termine:
22.02.2023(Mi.)
25.10.2023(Mi.)
24.01.2024(Mi.)
13.03.2024(Mi. Neu)
(weitere Termine sind in Planung)
gruen = der Platz ist noch frei
gelb = eine Anmeldung liegt vor, der Platz ist reserviert
00.00.00 Der Termin ist ausgebucht.
(Hinweis: Diese Liste wird so häufig wie möglich aktualisiert. Trotzdem können auch dann, wenn ein Termin noch nicht als voll markiert ist, schon alle Plätze vergeben sein.)

Anmeldeformular

Ihre Daten werden mittels SSL-Verschlüsselung übermittelt und Ihre E-Mail-Adresse wir dabei nicht automatisch übertragen. Füllen Sie deshalb bitte auf jeden Fall das Feld "E-Mail-Adresse" im Webformular aus, ohne Emailadresse kann ich Ihnen nicht auf die Anfrage antworten.
Alle weiteren Felder sind optional.

Aber bitte berücksichtigen Sie, dass manches mal die spätere Kommunikation per Email z.B. durch Spamfilter nicht funktioniert.
In einem solchen Fall kann es hilfreich sein, wenn Sie Namen, Anschrift und vor allem eine Telefonnummer angegeben haben. So kann ich versuchen, auf anderem Wege mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass diese Angaben keine Pflichtangaben sind.
Das Feld "Spamschutz" muss ausgefüllt werden.


Bitte tragen Sie im nun folgenden Formular zuerst die Angaben des Anmelders ein. Wenn Sie selber teilnehmen oder den Kurs verschenken wollen, müssen hier Ihre Angaben hin. Falls es sich um ein Geschenk handelt, kann der Beschenkte dann weiter unten im Formular noch zusätzlich eingetragen werden.

(*) = Pflichtfelder

Spamschutz(*)
Die Summe aus achtzehn und sechs:
(in Ziffern)




Die Anmeldung für den Kurs erfolgt durch:

Herr      Frau
Vorname:

Nachname:

Straße und Hausnummer:

Postleitzahl:

Ort:

E-Mail(*):

Festnetz:

Mobil:




Mein Wunschtermin:

25.10.2023(Mi.) (bereits ausgebucht, nur Warteliste möglich)
24.01.2024(Mi.)
13.03.2024(Mi. Neu)




Geschenk
Der Workshop wird gerne als Geschenk genutzt, darüber freue ich mich sehr. Damit der Beschenkte aber nicht zu früh vom Geschenk erfährt, hier noch einmal der Hinweis, dass weiter oben nicht die Angaben zum Beschenkten stehen sollten, denn die Bestätigungsmeail etc. wird an die oben aufgeführte Person verschickt.


In den folgenden Feldern können Sie Angaben zum Empfänger des Geschenks, also zum späteren Teilnehmer machen. Wenn es kein Geschenk ist, können Sie die Felder einfach leer lassen.

Teilnehmen wird:
Herr      Frau
Vorname:

Nachname:

Straße und Hausnummer:

Postleitzahl:

Ort:

E-Mail:

Festnetz:

Mobilfunk:


Fragen und Hinweise
Wenn Sie noch Fragen oder Hinweise haben, können Sie diese hier eintragen:

Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung




Sie suchen Geschenke für Fotografen? Hier werden Sie fündig:
Geschenke für Fotografen!






Mit meinem Nachnamen muss man schon mitdenken...

Ich schalte seit zwanzig Jahren keine Werbung für meine Kurse und trotzdem sind sie sehr häufig ausgebucht.
Das liegt auch an den vielen Empfehlungen, an der Mund-zu-Mund-Propaganda. Danke dafür.

Leider ist mein Nachname aber nicht einfach, so dass er bei mündlichen Empfehlungen gerne mal falsch verstanden wird.
Und dann wird in der Folge nach "Fotokurse Striewitz" oder "Fotokurse Striebisch" usw. gesucht. ;-)

Das ist eigentlich ja kein Problem, ich kenne das schon mein ganzes Leben lang, es gibt halt die typischen Verhörer und Verschreiber.
Aber mit dem falschen Namen als Suchbegriff für Fotokurse findet man mich nicht. Und das wäre ja doch schade.

Damit mich die Interessenten trotzdem finden führe ich hier für die Suchmaschinen zusätzliche typische Verhörer oder Verschreiber auf:
Fotokurs Striebisch
Fotokurs Stribisch
Fotokurs Striewitsch
Fotokurs Striwitsch
Fotokurs Striewitz
Fotokurs Striwitz
Fotoworkshop Striebisch
Fotoworkshop Stribisch
Fotoworkshop Striewitsch
Fotoworkshop Striwitsch
Fotoworkshop Striewitz
Fotoworkshop Striwitz
Fotoschule Striebisch
Fotoschule Stribisch
Fotoschule Striewitsch
Fotoschule Striwitsch
Fotoschule Striewitz
Fotoschule Striwitz

Danke für die Aufmerksamkeit!





.