Fotokurse für Anfänger im Ruhrgebiet
Herzlich willkomen bei den Fotokursen für Essen, Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen, Wuppertal, Duisburg, Mülheim, Recklinghausen, Oberhausen u.a.
˄
Fotoschule-Ruhr
Fotografieren lernen, von der Pike auf.
fsr_topimage_532_01

Fotografieren lernen / Zeche Zollverein in Essen

Bei anderen Anbietern für Fotokurse werden die Fotolehrer oft nicht vorgestellt, es wird nur von sogenannten professionellen Fotografen und erfahrenen Fotolehrern gesprochen.
Ich bin aber fest davon überzeugt (und meine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der fotografischen Aus- und Fortbildung bestätigt das) dass es nicht egal ist, welcher Kurseiter welches Wissen vermittelt.
In der Fotoschule-Ruhr macht deshalb nicht irgendwer irgendwas, sondern jeder Fotolehrer steht für sein besonderes Gebiet. (Aus diesem Grund kann der jeweils zu einem speziellen Kurs angegebene Kursleiter Fragen zum Kursablauf, zur benötigten Ausrüstung und zur finanziellen Abwicklung am besten beantworten.)

Hier folgen einige Informationen zu den Kursleitern, und um das Eis zu brechen, mache ich den Anfang:

Tom! Striewisch - Fotoerklärer:
Schon vor meiner Arbeit am "Fotolehrgang im Internet", den es nun schon seit über 20 Jahren gibt, habe ich als Referent, Schulungsleiter (oder neudeutsch "Coach") Workshops und Kurse im Bereich Fotografie angeboten. Das begann schon während meines Studiums, das ich als Diplom-Designer an der Uni Essen abschloss. (Studienschwerpunkte: Fotografie, Editorial Design)

Seit vielen Jahren bin ich auch als Fachautor tätig und habe neben meinen (in mittlerweile 20 Auflagen veröffentlichten) Büchern zum Thema Fotografie auch für verschiedene Foto-Fachzeitschriften Artikel(-serien) geschrieben.

Die meisten Workshops und Kurse leite ich hier in Essen für Teilnehmergruppen, die dann zu den jeweiligen Terminen (auch aus dem deutschsprachigen Ausland) anreisen. Aber natürlich gibt es auch viele Teilnehmer aus dem lokalen Umfeld, dem Ruhrgebiet.
Es handelt sich dabei oft um Grundlagenkurse, z.B. zur Fototechnik, zur Bildbearbeitung, aber auch zu einzelnen Themenbereichen wie dem Einsatz des Kompaktblitzes und um Angebote zu Thema Bildgestaltung.

Meine "externen" Schulungen finden in der Regel für Firmen und Institutionen statt, ich schule dann zum Teil ganze Werbe- und Marketingabteilungen, aber auch einzelne Mitarbeiter, die z.B. Arbeitsabläufe dokumentieren oder Produkte abbilden sollen.

Von Einzelpersonen, u.a. auch von anderen Fotografen, werde ich für individuelle Fotokurse und Schulungen gebucht. Bei den Amateuren dreht es sich dann oft um den Themenbereich Bildgestaltung oder speziellere Fragen zur Fototechnik, bei den Profis sind es Spezialthemen wie z.B. die Fotografie von Kugelpanoramen.

Mehr Informationen über mich und was ich so mache, gibt es unter anderem in meinem Blog.

Und wer mich (vor einem Kurs?) persönlich kennenlernen will, kann das gerne beim regelmässigen kostenlosen Fototreffen machen, dass ich im Rahmen der Fotoschule seit bald 15 Jahren veranstalte.
Infos dazu gibt es hier.
Wolfgang Golz hat sich auf inszenierte Portraits spezialisiert, die er zum Teil noch mit den Mitteln der Bildbearbeitung an seine Vorstellung anpasst.
Er bietet unter anderem einen Workshop zum Thema inszenierte Portraitphotographie an, in dem er die Entstehungsweise der Bilder seines Buches "Menschen und ihre Projekte" erläutert.
Er gibt seit einiger Zeit auch Kurse in Berlin.
Dr. Thomas Hintze
Der studierte Geowissenschaftler arbeitet freiberuflich als Fotograf und Autor.
Wesentliche Schwerpunkte seiner fotografischen Arbeit sind die Natur- und Reisefotografie, ergänzend beschäftigt er sich intensiv mit dem digitalen Fotodruck.
Er arbeitet für namhafte Bildagenturen und pulbiziert seine Fotos und Reiseberichte in Zeitschriften und Magazinen. Thomas vertritt das Naturfotografie-Spektrum der Fotoschule Ruhr. Mehr Informationen zu Thomas und seiner Fotografie gibt es unter www.hintze-photo.com


Sie suchen Geschenke für Fotografen? Hier werden Sie fündig:
Geschenke für Fotografen!






Mit meinem Nachnamen muss man schon mitdenken...

Ich schalte seit zwanzig Jahren keine Werbung für meine Kurse und trotzdem sind sie sehr häufig ausgebucht.
Das liegt auch an den vielen Empfehlungen, an der Mund-zu-Mund-Propaganda. Danke dafür.

Leider ist mein Nachname aber nicht einfach, so dass er bei mündlichen Empfehlungen gerne mal falsch verstanden wird.
Und dann wird in der Folge nach "Fotokurse Striewitz" oder "Fotokurse Striebisch" usw. gesucht. ;-)

Das ist eigentlich ja kein Problem, ich kenne das schon mein ganzes Leben lang, es gibt halt die typischen Verhörer und Verschreiber.
Aber mit dem falschen Namen als Suchbegriff für Fotokurse findet man mich nicht. Und das wäre ja doch schade.

Damit mich die Interessenten trotzdem finden führe ich hier für die Suchmaschinen zusätzliche typische Verhörer oder Verschreiber auf:
Fotokurs Striebisch
Fotokurs Stribisch
Fotokurs Striewitsch
Fotokurs Striwitsch
Fotokurs Striewitz
Fotokurs Striwitz
Fotoworkshop Striebisch
Fotoworkshop Stribisch
Fotoworkshop Striewitsch
Fotoworkshop Striwitsch
Fotoworkshop Striewitz
Fotoworkshop Striwitz
Fotoschule Striebisch
Fotoschule Stribisch
Fotoschule Striewitsch
Fotoschule Striwitsch
Fotoschule Striewitz
Fotoschule Striwitz

Danke für die Aufmerksamkeit!





.